Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Themen

    Newsroom 4.0 - Wie Sie in der digitalen Informationsflut den Überblick behalten

    Noch nie waren so viele Informationen frei und jederzeit für jeden Menschen verfügbar wie heute. Das stellt auch neue Anforderungen an unser Verhalten als Mediennutzerinnen und Mediennutzer: Wir sichten Quellen, wählen relevante Informationen aus und schätzen ein, wie vertrauenswürdig Nachrichten sind. In diesem Online-Special stellen wir Ihnen Möglichkeiten vor, sich gut und umfassend zu informieren - und den Aufwand dafür überschaubar zu halten. Sie finden Anregungen, die eigene Recherche ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

    Kommunalwahlen in Bayern am 15. März 2020

    Diese Broschüre gibt Auskunft, worum es bei den Kommunalwahlen geht, wie man seine politischen Vertreter wählt und warum die Stimmabgabe wichtig ist. Alle sechs Jahre finden in Bayern, stets an einem Sonntag im März, die Kommunalwahlen statt. Am 15. März 2020 ist es wieder so weit. In den Gemeinden – dieser Begriff umfasst im Folgenden Städte, Märkte und Gemeinden – werden die ersten Bürgermeister / Oberbürgermeister und die ehrenamtlichen Gemeinderatsmitglieder gewählt, in den Landkreisen ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    1945 - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 4-5/2020)

    Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg – in Europa am 8. Mai 1945, im asiatisch-pazifischen Raum am 2. September. Der Krieg hatte unermessliches Leid nach sich gezogen, über 60 Millionen Menschen waren ihm zum Opfer gefallen. Mit seinem Ende wurde auch ein Menschheitsverbrechen von ungekanntem Ausmaß gestoppt: die vom NS-Regime industriell organisierte Ermordung der europäischen Juden. 1945 markiert zudem den Beginn des nuklearen Zeitalters. Die Atombombenabwürfe auf die japanischen Großstädte ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vor 75 Jahren: Todesmarsch aus Auschwitz - Hintergrund aktuell, 16.1.2020

    Am 18. Januar 1945 wurden die Häftlinge aus dem Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz auf sogenannte Todesmärsche Richtung Westen geschickt. Der Grund: Die Alliierten rückten näher. Insgesamt starben auf Todesmärschen Schätzungen zufolge etwa 200.000 bis 350.000 der über 700.000 Menschen, die im letzten Kriegsjahr noch in Konzentrationslagern inhaftiert waren.

    75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg

    Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg auf dem europäischen Kriegsschauplatz. Der Tag der deutschen Kapitulation wird weltweit als Tag der Befreiung gewürdigt. Endlich nahm das Grauen des Krieges in Europa ein Ende, welchem auf dem Kriegsfeld und im Holocaust mehr als 60 Millionen Menschen zum Opfer fielen. Begonnen hatte der Krieg am 1. September 1939 mit dem Überfall auf Polen. In Deutschland wird der 1. September alljährlich als „Antikriegstag“ begangen. Auf dieser Seite fassen ...
    Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

    Friedens- und Sicherheitspolitik in der Europäischen Union - Heft 78 2019

    Das Heft stellt zentrale Konfliktfelder der aktuellen Friedens- und Sicherheitspolitik in Europa vor. Neben der Krise der internationalen Kooperation werden zunächst die Probleme und Rückschritte im Bereich der internationalen Abrüstung thematisiert. Anhand der Fallbeispiele Syrien und Libyen wird sodann untersucht, wie erfolgreich internationale militärische Interventionen mit und ohne UNO-Legitimation jüngst verliefen. 2019 feiert die NATO zudem ihr 70-jähriges Bestehen. Ist sie heute tatsächlich ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


    Inhalt:

        Aktuelle Herausforderungen der Sicherheits- und Friedenspolitik
        Jürgen Kalb

        Der Multilateralismus in der Krise – Legitimationsprobleme
        im globalen politischen System
        Michael Zürn

        »Rette sich wer kann!« Über die Gefahren der Aufrüstung
        und die Erosion der Rüstungskontrolle
        Thomas Nielebock

        Vom »Pralinengipfel« zur PESCO: Perspektiven der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU
        Martin Große Hüttmann

        Der Syrien-Konflikt: Widerstreitende Interessen der lokalen, regionalen und internationalen Akteure
        Muriel Asseburg

        Der Bürgerkrieg in Libyen und das Konzept der Schutzverantwortung
        Paul-Anton Krüger

        Streitkultur 3.0: Auseinandersetzung mit menschenfeindlichen Informations- und Meinungsbildungsangeboten im Netz
        Nicole Rieber


    Jemen - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 1-3/2020)

    Seit 2015 herrscht Krieg im Jemen. Die Vereinten Nationen sprechen von der derzeit größten humanitären Katastrophe weltweit: Nach UN-Schätzungen sind fast eine Viertelmillion Menschen durch Waffengewalt oder infolge von Mangelernährung, Krankheit und fehlender medizinischer Versorgung ums Leben gekommen. In der westlichen Öffentlichkeit ist der Krieg im bereits zuvor von Instabilität geprägten "Armenhaus der arabischen Welt" weniger präsent als etwa jener in Syrien. Dabei reichen die ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial

    Jemen – Hin und zurück

    Kleine Geschichte des Jemen

    Revolution, Transition und Krieg. Eine Einführung in den Jemen-Konflikt

    Wirtschaftliche Auswirkungen des Konflikts im Jemen

    Front im Regionalkonflikt. Der Jemen zwischen Iran und Saudi-Arabien

    Ansatzpunkte für einen nachhaltigen Frieden im Jemen

    Hunger als Kriegswaffe

    Karten


    Lasst uns streiten! aktuell: Gibt es einen neuen Generationenkonflikt?

    Diese Plattform möchte Bürgerinnen und Bürgern ein Forum für den Gedankenaustausch zu aktuellen politischen Themen bieten. Die Dialoge sollen Menschen miteinander ins Gespräch bringen und sie zu einem offenen und sachlichen Dialog zu politisch kontroversen Themen anregen, frei nach dem Motto "Lasst uns streiten". Bisherige Themen: Politik und Emotionen, Medien und ihr Einfluss auf die Gesellschaft, Toleranz und ihre Grenzen, Deutsche Einheit, Rechtsradikalismus, Gesellschaftskrise: Flucht, Klimawandel, ...
    Anbieter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

    Iran - aktuelle Lage und Konflikt um Atomabkommen

    Nachdem in den vergangenen Jahren die Proteste der Bevölkerung gegen das Regime im Iran lauter wurden, treten sie zu Beginne des Jahres 2020 in den Hintergund, nachdem der oberste General des Landes Soleimani von den USA gezielt geötet wurde. Die iranische Bevölkerung geht nun erneut zu Massen auf die Straßen in Solidarität für ihren General Soleimani und ruft zu Rache auf. Weltweit schürt die Entwicklung in Nahost Angst vor einem Krieg. Weiteres Konfliktpotential birgt nach wie vor der Streit ...
    Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

    Irak - Ein kriegsgeplagtes Land

    Der Irak ist in seit Jahrzehnten ein von Kriegen geplagtes Land. Gebeutelt vom Golfkrieg der 80er Jahre sowie dem anschliessendem Zweiten Irakkrieg folgte schon bald darauf der Krieg gegen den Islamischen Staat. Seit der Zerschlagung des IS ist das Land politisch, konfessionell und territorial tief gespalten. Die befreiten Gebiete liegen in Trümmern. Die Verwaltung funktioniert nur rudimentär. Die Wirtschaft ist im Niedergang begriffen. Die Folgen sind Vertreibung, Arbeitslosigkeit und Armut. So ...
    Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

    Leben in Filterblasen - Zeit für Politik

    Sobald wir uns online bewegen, hinterlassen wir Spuren. Diese Spuren geben Betreibern von Plattformen und Apps Hinweise darauf, was wir mögen und am liebsten konsumieren. So können sie uns Inhalte (Content) anzeigen und vorschlagen, was uns am wahrscheinlichsten interessieren wird. Dafür sorgen Algorithmen, die unser Verhalten durchleuchten und unsere Vorlieben immer besser kennenlernen. Je mehr wir die Algorithmen mit Informationen über uns „füttern“, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Green Deal: Ein europäischer grüner Deal

    Als erster Kontinent bis 2050 klimaneutral zu werden, erscheint fast unmöglich und ist doch eine riesige Chance. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Europäische Kommission ihren europäischen Grünen Deal vorgestellt, ein äußerst ehrgeiziges Maßnahmenpaket für einen nachhaltigen ökologischen Wandel, der den Menschen und der Wirtschaft in Europa zugutekommen soll. Die zeitlich gestaffelten Maßnahmen reichen von drastischen Emissionssenkungen über Investitionen in Spitzenforschung und Innovation ...
    Anbieter: Europäische Union

    Ausblick auf das Jahr 2020

    Was erwartet uns im neuen Jahr? Neue Gesetze treten in Kraft und in mehreren Staaten wird gewählt. Außerdem jähren sich das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Gründung der Vereinten Nationen zum 75. Mal – und Deutschland feiert 30 Jahre Wiedervereinigung. Die bpb blickt auf politische Ereignisse und Anlässe zur Erinnerung im Jahr 2020.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Jahresrückblick 2019

    Weltweit gingen 2019 Millionen Menschen für besseren Klimaschutz oder aus Protest gegen ihre Regierungen auf die Straße. Ein anderes Stichwort des Jahres: Wahlen. Zum Europäischen Parlament im Mai, aber auch nach Rücktritten oder gescheiterten Regierungsbildungen. Was 2019 sonst noch wichtig war, erfahren Sie im bpb-Jahresrückblick.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Musikalischer Adventskalender 2019

    Musik ist gut geeignet, um Botschaften zu vermitteln. Von Gospel und Folk über Rock und Pop bis hin zu Reggae, Hip Hop und Rap, zu allen Zeiten haben politische Songs die Musikgenres erobert. So verbirgt sich hinter jeder Kugel ein anderer Song, ein Protestong gegen Krieg, ein Song gegen Rassismus, ein Song für die Freiheit ...etc. Dabei wechseln sich neuere Songs ab mit älteren Liedern, die Geschichte schrieben, mal sind die Songs auf Englisch verfasst, mal auf Deutsch. Anhand weniger Liedzeilen ...
    Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

    Wetter - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 52/2019)

    Vorhersagen über die Zunahme von Wetterextremen aufgrund des Klimawandels sind weitgehend eingetroffen. Bei Überlegungen, wie mit den Folgen umgegangen werden kann, gewinnen Fragen nach sozialen Strukturen, politischer Teilhabe und subjektiven Wahrnehmungen des individuellen Risikos an Relevanz. Wetter als unmittelbar erlebbarer Zustand der Atmosphäre gilt als unverfängliches Gesprächsthema, zugleich möchte man den Alltag möglichst unbeeinträchtigt von Wetterbedingungen planen können. Wettervorhersagen ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Tories gewinnen Wahlen zum britischen Unterhaus - Hintergrund aktuell, 16.12.2019

    Aus den Wahlen zum britischen Unterhaus sind die Tories von Boris Johnson als eindeutige Sieger hervorgegangen. Die Konservative Partei erreichte eine absolute Mehrheit der Sitze und kann nun alleine regieren. Die oppositionelle Labour-Partei unter Jeremy Corbyn erlitt eine schwere Niederlage. Mit 365 Sitzen erreichte die Konservative Partei unter Premierminister Boris Johnson eine absolute Mehrheit im britischen Unterhaus, sie kann nun alleine regieren. Damit kommt auch der Brexit-Prozess fast vier ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Das andere Geschlecht - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 51/2019)

    Vor 70 Jahren veröffentlichte die französische Schriftstellerin und Philosophin Simone de Beauvoir ihre Schrift "Le Deuxième Sexe" ("Das andere Geschlecht"). Seine Wirkung entfaltete das Werk vor allem als zentraler Referenzpunkt in der zweiten Frauenbewegung sowie als Grundlagentext des (westlichen) Feminismus. Doch auch für aktuelle Debatten ist das Werk relevant.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Parlamentarische Demokratie - Informationen zur politischen Bildung Heft 341/2019

    Was kennzeichnet die Parlamentarische Demokratie im Allgemeinen und – am Beispiel des Deutschen Bundestages – im Besonderen und wie erfüllen die von der Bevölkerung gewählten Repräsentanten ihre Aufgaben? Angesichts gesellschaftlichen und (welt)politischen Wandels sowie ökonomischer und ökologischer Herausforderungen äußern kritische Stimmen immer wieder Zweifel an der Wirksamkeit der Repräsentativen Demokratie, die gelegentlich in populistische Fundamentalkritik ausarten. Für ein wirklichkeitsgerechtes ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vor 30 Jahren: Revolution in Rumänien - Hintergrund aktuell, 11.12.2019

    Am 16. Dezember 1989 begannen in Timi?oara Massenproteste gegen das Regime von Nicolae Ceau?escu. Schnell griff die Protestbewegung auf Bukarest über, am 25. Dezember wurden Ceau?escu und seine Frau hingerichtet. Über die Umstände des politischen Wechsels in Rumänien gibt es heute Kontroversen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 1000

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >


    Zu den Zentralen

    Zu den Angeboten der Bundeszentrale und den Landeszentralen für politische Bildung:

    Adressen der Zentralen

    Neues aus den Zentralen