Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Sozialpolitik

        Reformen in Wirtschafts- und Sozialpolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 18-19/2003)

        Der "Standort Deutschland" gilt trotz intensiver Bemühungen der rot-grünen Bundesregierung immer noch als reformunfähig. Nachdem die Regierung von Helmut Kohl in ihrer letzten Legislaturperiode zu Reformen nicht in der Lage war, ist die Bundesregierung unter Kanzler Gerhard Schröder angetreten, die Erstarrung der Kohl-Ära aufzubrechen. Die Konzepte - Neue Mitte und Dritter Weg - von Schröder und Tony Blair schienen geeignet, die Gräben zwischen den Parteien zu überwinden. Die Hoffnungen, ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Zeitlupenland Deutschland? Zum Vollzugsdefizit wirtschaftspolitischer Reformen

         

        Institutionelle Hemmnisse für eine kohärente Wirtschaftspolitik

         

        Dauerproblem Arbeitsmarkt: Reformblockaden und Lösungskonzepte

         

        Wählerwille und Wirtschaftsreform

         

        Wirtschafts- und Sozialpolitik: Lernen und Nicht-Lernen von den Nachbarn

         


        Der Paritätische Wohlfahrtsverband

        Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist ein Verband sozialer Bewegungen. Ebenso wie seine Mitgliegsorganisationen fühlt er sich der Idee sozialer Gerechtigkeit verpflichtet: der Chancengleichheit, dem Recht eines jeden Menschen, ein Leben in Würde zu führen und seine Persönlichkeit frei zu entfalten. In seinem Internetauftritt präsentiert der Verband Fachinformationen, seine Verbände und Mitglieder.
        Anbieter: Der Paritätische Wohlfahrtsverband

        DZI Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen

        In diesem Internetauftritt präsentiert das DZI grundlegende Informationen zur Spenderberatung, zu seinem Verein, der es Einzelpersonen und Institutionen ermöglicht, die Arbeit des DZI zu fördern und damit die soziale Arbeit insgesamt zu unterstützen sowie zum Eigenverlag, der seit 1896 Daten, Fakten und Meinungen aus Theorie und Praxis der sozialen Arbeit veröffentlicht.
        Anbieter: Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen/DZI

        Sozialarbeit

        Der Treffpunkt Sozialarbeit besteht seit Oktober 1997 im Internet. Schon länger gibt es bereits die Mailingliste, in der rund um alle Themen der sozialen Arbeit diskutiert wird. Ziel dieser Site - wie auch der Mailingliste - ist ein professioneller Austausch über soziale Themen. Eingeladen dazu sind alle - sowohl Professoren, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieher, als auch Studenten der Sozialwissenschaften und alle anderen, die diese Arbeit interessiert. Jeder kann an dieser Seite mitwirken. ...
        Anbieter: Treffpunkt Sozialarbeit


        Zeige Ergebnisse 21 bis 24 von 24

        < <

        1-20

        21-24


         

        Zahlen und Fakten

         

        Wie sind die sozialen Aufgaben in Deutschland verteilt? Und für welche Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft müssen Lösungen gefunden werden? Das Online Angebot Zahlen und Fakten der bpb bietet u.a. Daten und Graphiken über die Soziale Situation in Deutschland

         
         
         
         
         

        Sozialpolitik

         

        Das Heft "Sozialpolitik" aus der Reihe Informationen zur politischen Bildung der bpb stellt die Geschichte, die theoretischen Grundlagen und die aktuellen sozialpolitischen Leitbilder vor und wagt einen Ausblick auf künftige Herausforderungen.

         
         
         
         
         

        Soziale Ungleichheit

         

        Soziale Ungleichheit kompakt erklärt im Lexikon der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung.

         
         
         
         
         

        HartzIV-Empfänger nach Bundesländer

         

        Diese Statsitik zeigt den Anteil der Hartz-IV-Empfänger an der Bevölkerung nach Bundesländern, Stand Juni 2016.

         
         
         
         
         

        Goldnetz-Märkte

         

        Die Goldnetz Sozialmärkte in Berlin bieten Langzeiterwerbslosen eine Tätigkeit und ermöglichen Niedriglohn-Empfänger, auf den Märkten Dinge des täglichen Bedarfs für kleines Geld zu erwerben. Ausschließlich Menschen mit einem Netto-Einkommen unter 900 Euro können von den Angeboten profitieren. Besonders beliebt sind die Goldnetz-Weihnachtsmärkte im Dezember, sie ermöglichen den Besuchern, sich auch mal einen besonderen Wunsch zu erfüllen und günstig Weihnachtsgeschenke zu besorgen.