Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Umweltpolitik - Informationen zur politischen Bildung (Heft 287)

Das Heft stellt umweltpolitische Handlungsfelder und Problemlagen vor und zeigt auf, welche Akteure die Umweltpolitik auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene bestimmen. Seit Beginn der Industrialisierung greift der Mensch empfindlich in das System Erde ein - mit inzwischen deutlich sichtbaren Folgen. Zu den größten umweltpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gehören die Veränderungen des Klimasystems durch den menschengemachten Treibhauseffekt, zunehmende Trinkwasser- und Nahrungsmittelknappheit, deutlich schwindende Artenvielfalt sowie das rasante Wachstum der Erdbevölkerung. Es mangelt nicht an Medienöffentlichkeit für umweltpolitische Problemfelder - dringend notwendig ist aber politisches Handeln im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Inhalt:

Umweltbewusstsein und Umweltverhalten
Abweichungen im Alltagsverhalten     
Einfluss der Massenmedien     
Bedingungen staatlichen Handelns

Umweltpolitische Herausforderungen
Verteilung der Risiken     
Globale Gefährdungen     
Lokale und regionale Schädigungen

Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung
Nachhaltigkeit als politische Idee     
Begriffsgeschichte     
Dimensionen und Bedeutung     
Politische Umsetzung     
Zukunftsperspektiven

Klimawandel und Klimaschutz
Anthropogener Treibhauseffekt     
Folgen für Ökosysteme und Gesellschaften     
Verursachende Bereiche     
Handlungsstrategien     
Internationale Klimaschutz-Konferenzen     
Rolle der EU     
Bemühungen auf nationaler Ebene

Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie
Maßnahmen gegen industrielle Umweltbelastungen     
Wirkungen ökologischer Modernisierung    

Balanceakt zwischen Ernährung und Naturschutz - die Landwirtschaft
Rückgang natürlicher Ressourcen     
Ursachen und Lösungsansätze     
Umweltpolitische Folgen der Agrarpolitik     
Zukunft der Landwirtschaft

Mobilität und Verkehr
Belastungen von Mensch und Umwelt     
Suche nachhaltiger Lösungen

Staatliche Umweltpolitik am Beispiel Deutschlands
Zur Rolle des Nationalstaates     
Entwicklung in der Bundesrepublik

Länder und Kommunen als Motoren des Umweltschutzes
Kommunen als zentrale Akteure     
US-Bundesstaaten und deutsche Länder

Entwicklungen innerhalb der EU
Anfänge der EU-Umweltpolitik     
Inhaltliche Ausgestaltung     
Maßgebliche Akteure     
Defizite bei der Umsetzung     
Perspektiven für die weitere Entwicklung

Internationale Umweltpolitik
Historische Entwicklungsphasen     
Staatliche und nichtstaatliche Akteure     
Multilaterale Umweltverträge     
Hindernisse und Reformansätze


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Klimawandel

 

Mittlerweile herrscht in der Klimapolitik überwiegend Konsens: Der Klimawandel ist ein ernst zu nehmendes weltweites Problem. Etliche Länder haben sich im Rahmen des Kyoto-Protokolls verpflichtet, Treibhausgase zu reduzieren. Auf internationaler wie nationaler Ebene werden verschiedene Strategien und Instrumente entwickelt, vom Emissionshandel bis zur Verbesserung der Energieeffizienz.

 

 
 
 
 
 

Klima im Wandel

 

Klima im Wandel: Online Wandzeitung der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit mit vielseitigen Informationen zum Klimawandel, dem Treibhauseffekt, dem Weltklimabericht und der nationalen und internationalen Klimaschutzpolitik.

 
 
 
 
 

Klima-Podcast

 

Klima-Podcast: "Meine Klimafragen"
Anfang Juli 2008 ist der neue Podcast "Meine Klimafragen" auf Sendung gegangen: Jugendliche stellen verschiedenen Expertinnen und Experten ihre Fragen rund ums Thema Klima und produzieren daraus gemeinsam einen Podcast.