Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Jüdisches Leben in Deutschland - Informationen zur politischen Bildung (Heft 307)

Die Geschichte des deutschen Judentums lässt sich nicht auf die Verfolgung durch die Nationalsozialisten reduzieren - die jüdische Kultur prägt seit Jahrhunderten Europa und Deutschland mit. Der Autor des Heftes, Arno Herzig, zeichnet Phasen der Ausgrenzung, aber auch der Annäherung zwischen jüdischer Minderheit und christlicher Mehrheit nach.

Inhalt:

 

Judentum in Antike und Frühmittelalter
Unter römischer Herrschaft
Gemeinden im frühen Frankenreich

10. bis 14. Jahrhundert: bedrohte Blütezeit
Jüdische Siedlungen im mittelalterlichen Kaiserreich
Christliche Judenfeindschaft

1350-1630: Periode einer langen Krise
Einschnitte durch Pest und Pogrome
Religiöse Diskriminierung und erschwerte Selbstbehauptung
Soziale Differenzierung im 30-jährigen Krieg

1650-1815: Territorialstaat und Schutzjudentum
Wachstum und neue jüdische Zentren
Einschränkung und Schutz: die Judenordnungen
Kontroversen und Verunsicherungen
Impulse der Aufklärung

1815-1933: Emanzipation und Akkulturation
Politische Einschränkungen der Restaurationszeit
Soziale und wirtschaftliche Entfaltung
Die Juden im Kaiserreich
Der Antisemitismus der Kaiserzeit
Die Zeit der Weimarer Republik
    
1933-1945: Verdrängung und Vernichtung
Akzeptanz des staatlichen Antisemitismus
Die Reichsvertretung der Deutschen Juden
Das Novemberpogrom
Vernichtung der Juden
     
Neubeginn
Überlebende in den DP-Camps
Anfänge in der jungen Bundesrepublik
Zwischen Konsolidierung und Befremden
Juden in der DDR
Situation der jüdischen Gemeinden heute
Perspektiven   

Glossar     

Jüdische Fest- und Feiertage


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Passend dazu

 
 
 
 
 
 

Antisemitismus

 

Antisemitismus kompakt erklärt im Lexikon der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung.

 
 
 
 
 

Antisemitismus - gestern und heute

 

Antisemitismus - Die Rückkehr des Hasses
Der deutsche Lernprozess über den Antisemitismus ist nicht vorbei, er fängt mit dem Anschlag in Halle wieder von vorne an.
(Süddeutsche, 10.10.2019)

Aktueller Antisemitismus spielt in Lehrplänen keine Rolle
In Schulbüchern findet das Thema Antisemitismus nur im Zusammenhang mit der NS-Zeit statt, nicht aber mit aktuellen Anfeindungen. Viele Lehrer fühlen sich alleingelassen mit dem Problem.
(Welt, 21.2.2019)

Aktuelle Diskussion um Antisemitismus
Phänomene wie Hass und Antisemitismus könnten nicht bekämpft werden, wenn sie falsch verstanden und beschrieben werden, sagte der Politologe David Ranan im Dlf. So beziehe sich Judenhass von Arabern und Muslimen oft auf Israelis, der von Deutschen oft auf Juden.
(Deutschlandfunk, 21.4.2018)

"Jüdisches Leben: Zwischen Alltag und Angst?"
Im Alltag verschweigen viele Juden in NRW ihre Religionszugehörigkeit aus Angst vor Anfeindungen. Diese Reportage bietet einen seltenen Einblick in jüdisches Leben in Deutschland. Ein Leben mit Sorgen und Ängsten, aber auch einem jüdischen Alltag frei und fernab von antisemitischer Bedrohung.
(WDR, 2018)

Antisemitismus
Antisemitische Ressentiments finden sich im Islamismus, sind verankert im Rechtsextremismus und brechen sich in Teilen des linksextremistischen Milieus Bahn. Zu einfach wäre es allerdings, judenfeindliche Einstellungen radikalen Gruppierungen allein zuzuschreiben, denn sie existieren auch in der Mitte der Gesellschaft.
Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 28–30/2014)
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Antisemitismus
Das Dossier gibt Einblicke in die Geschichte und Gegenwart des Antisemitismus. Es untersucht seine Wandlungen und hilft, ihn zu entlarven.
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Antisemitismus begegnen
Aspekte der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit begegnen uns in vielen Bereichen der Gesellschaft. Die "Begegnen-Reihe" möchte in unterschiedlichen Formaten auf Aussagen und Handlungen vorbereiten, in denen Menschen ausgegrenzt und diskriminiert werden.
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Projekte gegen Antisemitismus
Gemeinsam mit Partnern und Praktikern werden bisherige Praxiserfahrungen reflektiert, erfolgreiche Projekte vorgestellt und ausgewertet.
(Amadeu Antonio Stiftung)

Antisemitismus heute - wie judenfeindlich ist Deutschland?
Wie viel Antisemitismus finden wir in der Mitte der Gesellschaft? Wie offen zeigen extremistische Gruppierungen ihren Hass?
Dokumentation 2013
(ARD)

 
 
 
 
 

Handreichung Antisemitismus

 

Diese Handreichung der bpb beinhaltet elf erprobte Methoden, sich kritisch mit Antisemitismus auseinander zu setzen. Thematisch bietet sie Möglichkeiten Antijudaismus zu bearbeiten, den ‚klassischen‘ Antisemitismus, aber auch entsprechende Vorurteile im Kontext des Nahost-Konflikts.

 
 
 
 
 

Bilder-Rätsel

 

Im Rahmen unserer Bilder-Rätsel-Serie gilt es zu erraten, was genau auf dem jeweiligen Foto abgebildet ist. Welches Gebäude, Bauwerk, Denkmal etc. ist zu sehen? An welchem Ort steht es? Wann wurde es errichtet? Was gibt es Wissenswertes darüber zu berichten?

Hier das "Bild 16" mit den Fragen sowie das entsprechende Lösungsblatt mit weiterführenden Links zum Downloaden (auch geeignet für den Einsatz in Schulen).

 
 
 
 
 

Jüdisches Leben in Deutschland

 

Die Geschichte des deutschen Judentums lässt sich nicht auf die Verfolgung durch die Nationalsozialisten reduzieren - die jüdische Kultur prägt seit Jahrhunderten Europa und Deutschland mit. Arno Herzig zeichnet in der IzpB-Ausgabe Jüdisches Leben in Deutschland Phasen der Ausgrenzung, aber auch der Annäherung zwischen jüdischer Minderheit und christlicher Mehrheit nach.

 
 
 
 
 

Europäischer Tag der jüdischen Kultur

 

Der Europäische Tag der Jüdischen Kultur findet  seit 1999 jährlich im September gleichzeitig in rund 30 Ländern statt. Der Tag will dazu beitragen, das europäische Judentum, seine Geschichte, seine Traditionen und Bräuche besser kennenzulernen. 


Ausgehend von der Frage des Selbstverständnisses des Judentums beschreibt diese Publikation den jüdischen Glauben und seinen Einfluss auf das Alltagsleben. Die jüdische Kultur und Geschichte wird von ihren Anfängen bis zur Neuzeit und insbesondere im Holocaust bis hin zum Staat Israel der Gegenwart dargestellt.
(Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung)

Das Projekt Jüdische Geschichte und Kultur gibt insbesondere Einblicke in historische Entwicklungen und traditionelle Prägungen.
(Lessing-Gymnasium Döbeln)

 
 
 
 
 

Die Judenschublade

 

Junge Menschen jüdischen Glaubens erzählen, kommentieren & beschreiben in dem Film "Die Judenschublade" wie sie mit ihrer Religion und Geschichte, ihren Hoffnungen und Ängsten im Deutschland der Gegenwart leben.