Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Wirtschaft - Freihandel

        Diskussion um Finanztransaktionssteuer - Hintergrund aktuell, 10.01.2012

        Nicolas Sarkozy und Angela Merkel haben die Idee einer Steuer auf Finanzgeschäfte neu auf die politische Tagesordnung gebracht. Die Abgabe soll die Stabilität der Finanzmärkte erhöhen und Einnahmen für die öffentlichen Haushalte generieren. Kritiker verweisen auf Schwierigkeiten bei der Umsetzung.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Zahlen und Fakten: Globalisierung

        Die einen verbinden mit Globalisierung steigende Chancen für alle und wirtschaftlichen Aufschwung weltweit. Die anderen fürchten den "Terror der Ökonomie" und sehen mehr Verlierer als Gewinner. Diese Informationsseite fasst das Zahlenmaterial zu den zentralen Themen der Globalisierungsdebatte zusammen. Sie bietet Hintergrundinformationen, Fakten, Schaubilder. Ein Großteil der Grafiken und Materialien kann unter Angabe der Quelle verwendet werden
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Globalisierung
         
           Voraussetzungen
          
           Vernetzung
          
           Handel und Investitionen
          
           Finanzmärkte
          
           Multinationale Unternehmen
          
           Ökonomische Teilhabe
          
           Soziale Probleme
          
           Energie / Ökologie
          
           Kulturelle Globalisierung
          
           Global Governance
          
          
           Downloads


        Internationale Wirtschaftsbeziehungen - Informationen zur politischen Bildung (Heft 299)

        Die Welt rückt näher zusammen. Dies zeigt sich insbesondere bei den internationalen Wirtschaftsbeziehungen, wo technologische Neuerungen, moderne Kommunikationsmethoden und politische Entscheidungen seit 1990 eine rasante Entwicklung bewirkt haben. Die zunehmende Verflechtung der Waren-, Dienstleistungs- und Finanzmärkte birgt sowohl Chancen als auch Risiken. So profitieren die Konsumenten von einem größeren, vielfältigen Angebot. Exporte sichern einerseits Arbeitsplätze, gleichzeitig gehen ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Weltwirtschaftliche Entwicklungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts
        Expansion des Warenhandels
        Wachstumsmarkt Dienstleistungen
        Ausweitung des Kapitalverkehrs
        Direktinvestitionen und multinationale Unternehmen
        Arbeits- und Armutsmigration
        Deutschlands Verflechtungen in die Weltwirtschaft    

        Theoretische Grundlagen des internationalen Handels
        Klassische Außenhandelstheorien
        Neuere Außenhandelstheorien
        Freihandel versus Protektionismus    

        Institutionen und Instrumente der internationalen Handelspolitik
        Regulative Maßnahmen
        Liberalisierung und regionale Integration
        Rolle der Welthandelsorganisation
            
        Strukturen der internationalen Währungs- und Finanzpolitik
        Bestimmungsgründe des Wechselkurses
        Wechselkurs- und Währungssysteme
        Grundpfeiler der Weltwährungsordnung
            
        Auf dem Weg zu einer internationalen Wirtschaftsordnung?
             
        Glossar


        Internationale Finanzpolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 7/2008)

        Am 21. Januar 2008 sind die internationalen Aktienbörsen so heftig eingebrochen, dass von einem "Schwarzen Montag" die Rede war. Das Vertrauen in die Finanzmärkte ist schwer erschüttert. Vor zehn Jahren hatte eine Finanzkrise viele Länder Südostasiens überzogen. Die Überzeugung war weit verbreitet, das könne in Westeuropa und den USA nicht passieren. Die jüngste Finanzkrise offenbart jedoch ein großes Defizit an internationaler staatlicher Kontrolle. Die Entwicklung der Weltwirtschaft ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

        Editorial (Ludwig Watzal)

        Stabilität des internationalen Finanzsystems (Wolfgang Filc)

        Der IWF auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit? (Heribert Dieter)

        Weltweite Ansteckung: berechtigte Sorge oder grundlose Panik? (Makram El-Shagi)

        Leistungsbilanzdefizit der USA (Jan Priewe)

        Das chinesische Wechselkurssystem (Hansjörg Herr)

        Finanzmärkte als Entwicklungshemmnis (Peter Wahl)


        World Trade Organization - Welthandelsorganisation

        Die Welthandelsorganisation präsentiert auf ihren umfangreichen Internetseiten neben allgemeinen Informationen zu ihrer Organisation und Ressourcen, aktuelle Nachrichten und Informaitonsdienste.
        Anbieter: World Trade Organization (WTO)

        Wirtschaft und Globalisierung - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 9/2001)

        Die Begriffe "Globalisierung" und "New Economy" haben Konjunktur: Für die einen verbinden sich damit eher Ängste - Verlust von Arbeitsplätzen, Einwirkungen kaum kontrollierbarer Mächte wie etwa die der internationalen Finanzmärkte oder global agierender Konzerne -, für die anderen bedeutet hingegen die Öffnung der Märkte für Kapital, Waren und Dienstleistungen im Rahmen der Globalisierung und Neuen Ökonomie eine Steigerung der Produktion und damit des Wohlstands. Die Frage ist, inwieweit ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Horst Afheldt

        Anpassung an die neoliberale Globalisierung?

         

        Stefan Müller / Martin Kornmeier

        Globalisierung als Herausforderung für den Standort Deutschland

         

        Michael H. Stierle

        Neue Ökonomie: Charakteristika, Existenz und Herausforderungen für die Wirtschaftspolitik

         

        Joachim Rupp

        Neue Wirtschaft - Neues Management?

         

        Karl-Heinz Paqué

        Soziale Marktwirtschaft und globale "New Economy": Ein Widerspruch?

         


        Internationale Finanzpolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 37-38/2000)

        Bedroht die Globalisierung die internationale Finanzarchitektur? Die Häufung von internationalen Finanzkrisen in den neunziger Jahren hat den Ruf nach einer Reform des Finanzsystems laut werden lassen. Hinzu kommt eine Unzufriedenheit mit der Arbeit des Internationalen Währungsfonds (IWF). Kritiker und Verlierer der Globalisierung bemängeln die Herausbildung eines weltumspannenden Systems von internationalen Finanzmärkten mit oft spekulativem Charakter als Ursache der Instabilität. Auch trage ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


        Inhalt:

         

         

        Editorial

         

        Peter Nunnenkamp

        Globalisierung und internationales Finanzsystem

         

        Michael Kreile

        Deutschland und die Reform der internationalen Finanzarchitektur

         

        Heribert Dieter

        Ostasien nach der Krise: Interne Reformen, neue Finanzarchitektur und monetärer Regionalismus

         

        Hansjörg Herr

        Die Finanzkrise in Russland im Gefolge der Asienkrise

         

        Hartmut Sangmeister

        Finanzkrisen, Währungskrisen, Wirtschaftskrisen: Konstanten des lateinamerikanischen Entwicklungsprozesses?

         

         

        Nächste Ausgabe

         


        Institut für Weltwirtschaft

        Das Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW) ist eines der großen Zentren weltwirtschaftlicher Forschung und Dokumentation. Aufgabe des Instituts ist die wirtschaftswissenschaftliche Forschung, die wirtschaftspolitische Beratung sowie die Dokumentation und Bereitstellung von Informationen auf dem Gebiet der internationalen Wirtschaftsbeziehungen. Dabei wendet sich das Institut gleichermaßen an die internationale und an die deutsche Wissenschaft, an Entscheidungsträger in Politik ...
        Anbieter: Universität Kiel

        Attac - für eine solidarische Weltwirtschaft, gegen neoliberale Globalisierung

        Attac - die französische Abkürzung für „Vereinigung zur Besteuerung von Finanztransaktionen im Interesse der BürgerInnen“ - ist Teil einer internationalen Bewegung. Ausgehend von Frankreich haben sich inzwischen in 26 Ländern viele Menschen und Organisationen aus der Umwelt- und Eine-Welt-Bewegung, kirchliche Kräfte und Gewerkschaften zu Attac zusammengeschlossen. Zentrales Thema von Attac ist die Regulierung der internationalen internationalen Finanzmärkte unter anderem durch Einführung ...
        Anbieter: Attac


        Zeige Ergebnisse 21 bis 29 von 29

        < <

        1-20

        21-29


         

        Weltwirtschaftsforum 2018

         

        Unter dem Motto „Gemeinsame Zukunft in einer zersplitterten Welt“ findet vom 23. - 26. Januar 2018 das diesjährige Weltwirtschaftsforum  in Davos statt. Alljährlich treffen sich dort rund  3.000 Entscheider aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft aus aller Welt, um die dringendsten globalen Themen zu besprechen.

        Weltwirtschaftsforum - World Economic Forum 2018
        Offizielle Website

        Weltwirtschaftsforum in Davos erwartet Ankunft von Trump
        (Süddeutsche)

        Blog: Weltwirtschaftsforum
        (Handelsblatt)

        Weltwirtschaftsforum
        (FAZ)

        Weltwirtschaftsforum
        (Welt)

        Reden:


        Angela Merkel

        Emmanuel Macron

        Donald Trump

         


        Weltwirtschaftsforum kurz erklärt
        (VideoBoost)

         
         
         
         
         

        Wirtschaft

         

        Dossiers Wirtschaft und Finanzmärkte der Bundeszentrale für politische Bildung.

         
         
         
         
         

        TTIP und CETA

         

        Über das geplante Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP wird seit Jahren verhandelt. Das Vorhaben ist - ebenso wie das Abkommen CETA - heftig umstritten. Befürworter versprechen sich weniger Zölle und mehr freien Handel, eine Aufweichung der EU-Standards - zum Beispiel bei Lebensmitteln - befürchten die Gegner. Weitere Informationen in unserem Dossier TTIP und CETA.

         
         
         
         
         

        Wirtschaftswirrwarr

         

        Fünf Kurzfilme der LpB NRW über Widersprüche in unserer globalisierten Wirtschaft: Wirtschaftswirr
        In den Beiträgen recherchieren Jugendliche die Produktgeschichte von diversen Konsumartikeln und stellen fest, dass nicht immer auf den ersten Blick erkennbar ist, was ökologisch sinnvoll und nachhaltig ist.

         
         
         
         
         

        Wohlstand ohne Wachstum?

         

        In Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise und des Klimwandels gilt nicht mehr nur die Devise: Wachstum um jeden Preis. Das Streben nach steigendem Wachstum wird neu überdacht, neue Indikatoren und Kriterien sind gefragt. Wirtschaftlicher Erfolg ohne Wachstum? Wie ist das möglich?

        Wohlstand ohne Wachstum?
        Neben der Frage, was unter Wohlstand und Lebensqualität gemeint ist und wie sie entsprechend gemessen werden können, kreisen die Diskussionen darum, welche Art von Wachstum notwendig ist, um möglichst viele Menschen "glücklich" zu machen.
        Aus Politik und Zeitgeschichte, 27-28/2012
        (Bundeszentrale für politische Bildung)
        Besser statt mehr: Wirtschaftswachstum radikal anders
        Vielleicht sind steigende Wachstumsraten gar nicht so gut, sondern ökologisch und ökonomisch falsch. Vielleicht sollte die Wirtschaft den Menschen dienen, und nicht umgekehrt. Monitor im Gespräch mit Vordenkern und Machern.
        (WDR, Monitor)
        Wohlstand ohne Wachstum - Wie ist das möglich?

        Das Universalrezept der Politik gegen alle Krisen und Probleme der Gegenwart heißt: Wachstum. Professor Harald Welzer nimmt Abschied von einem falschen Konzept.
        (SWR2 Aula)
        Wohlstand ohne Wachstum - Perspektiven der Überflussgesellschaft
        Die politischen und ökonomischen Eliten sehen ihr Heil nach wie vor in der Erzeugung von Wachstum - dabei ist keineswegs sicher, ob die Fortschritte der letzten 50 Jahre auf Wachstum oder nicht eher auf Bildung, Gesundheit und Kommunikation zurückgehen. Teil 2
        Nachhaltig wirtschaften und leben

        Bericht über ein Modellprojekt, das Leben und Arbeiten und die Landwirtschaft miteinander verbindet. Die Menschen sollen ökologisch, ökonomisch und sozial so ausgeglichen leben, wie es nur möglich ist.
        (ARD Mediathek, BR aktuell)


        FUTURZWEI: Geschichten des Gelingens

        Die Stiftung setzt sich für Projekte einer zukunftsfähigen, "enkeltauglichen" Gesellschaft ein, für "Geschichten des Gelingens". Dabei geht es um Menschen, die ihre Welt verändern, indem sie Ideen über andere Formen des Produzierens, Wirtschaftens etc. umsetzen und damit Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit praktisch machen.
        (FUTURZWEI - Stiftung Zukunftsfähigkeit)

         
         
         
         
         

        Writschaft und Schule

         

        Das Internetportal Wirtschaft und Schule bietet Unterrichtsmaterialien und redaktionelle Beiträge über aktuelle Ereignisse und deren Hintergründe.

         
         
         
         
         

        WissensWerte: Welthandel

         

        Im Rahmen des Projektes WissensWerte publiziert e-politik.de e.V. eine Reihe von Animationsclips zur politischen Bildung, hier ein Video-Beitrag über den Welthandel. Wie ist das Welthandelssystem ausgestaltet? Können Industrie- und Entwicklungsländer gleichermaßen profitieren?