Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Politische Bildung

    Musikalischer Adventskalender 2019

    Nachdem im vergangenen Jahr bei unserem musikalischen Adventskalender 2018 so gerne mitgeraten wurden, setzen wir die Reihe dieses Jahr fort und haben den Kalender mit 24 anderen Songs gefüllt, die es abermals zu erraten gilt. Musik ist gut geeignet, um Botschaften zu vermitteln. Von Gospel und Folk über Rock und Pop bis hin zu Reggae, Hip Hop und Rap, zu allen Zeiten haben politische Songs die Musikgenres erobert. So verbirgt sich hinter jeder Kugel ein anderer Song, ein Protestong gegen Krieg, ...
    Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

    Digital ist besser? - Die Leitperspektive Medienbildung in Schule und Unterricht

    Chancen und Risiken, die sich in einer zunehmend digitalen Welt ergeben, werden diskutiert. Dazu gehört die Auseinandersetzung mit den Begriffen Fake News, Memes oder Deep Fakes und ebenso die Frage, wie eine angemessene Kommunikation im Internet und den Sozialen Medien aussieht. Weitere Bausteine beschäftigen sich mit Teilhabe und Demokratie im digitalen Zeitalter, der Bedeutung von Datenschutz und der Gefahr des Datenmissbrauchs. Das Heft greift die im Bildungsplan 2016 verankerte Leitperspektive ...
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Extremismus in sozialen Medien - Zeit für Politik

    Soziale Netzwerke und Plattformen wie YouTube, Instagram und Facebook sind für viele Jugendliche fester Bestanteil ihrer Lebenswelt. Doch auch Extremisten unterschiedlicher Couleur nutzen diese Medien, um ihre demokratiefeindlichen Botschaften und Ideologien unter jungen Nutzer*innen zu verbreiten. Mit welchen Strategien arbeiten Extremisten in sozialen Medien im Netz? Und wie können Jugendliche solche Inhalte erkennen? Diese Unterrichtseinheit behandelt folgende Kernfragen: Was ist Extremismus? ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Das Neutralitätsgebot in der Bildung - Neutral gegenüber rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien?

    Dürfen Akteure schulischer und außerschulischer politischer Bildung rassistische oder rechtsextreme Positionen einer Partei thematisieren? Ja, dürfen sie, politische Bildung sei nicht wertneutral, es ergäben sich sogar explizite staatliche Verpflichtungen zur Menschenrechtsbildung: "Gegenwärtige Erscheinungsformen von Rassismus und Rechtsextremismus und die damit verbundenen Gefahren für den gesellschaftlichen Frieden kritisch zu thematisieren, ist demnach ein gewichtiger Bestandteil des ...
    Anbieter: Deutsches Institut für Menschenrechte

    KonterBUNT - App gegen Stammtischparolen

    Viele Menschen wollen einschreiten, wenn sie menschenverachtende Aussagen hören. Aber wie? Mit der kostenlosen App „KonterBUNT“ kann man hilfreiche Strategien aus Argumentationstrainings gegen Stammtischparolen kennenlernen. Die App wurde von Expert_innen entwickelt. Sie enthält Vorschläge für gute Argumente gegen Parolen sowie einen Strategieguide. In einem Mini-Game lassen sich verschiedene Reaktionen auf Parolen direkt in der App ausprobieren. „Vorurteile und menschenverachtende ...
    Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung

    "Wer hat, dem wird gegeben" - Untersuchung zur politischen Bildung an Schulen

    Politische Bildung steht wieder im Interesse von Politik und Öffentlichkeit. Sie ist auch ein zentraler Auftrag von Schule, wird jedoch in unterschiedlichen Schulformen sehr verschieden umgesetzt, wie eine aktuelle FES-Studie zeigt. Vor allem die Schüler*innen an den Gymnasien, welche häufiger aus bildungsnahen Elternhäusern kommen, über ein höheres kulturelles und oft auch soziales Kapital verfügen, profitieren nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ von den hochwertigeren Angeboten ...
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

    Jugend / Youtube / Kulturelle Bildung. Horizont 2019

    Youtube-Videos stehen bei Schülerinnen und Schülern hoch im Kurs, und dies nicht nur zum Zweck der Unterhaltung. Sehr beliebt sind Erklär-Videos, die Jugendliche zum Lernen selbstständig hinzu ziehen. Yotube habe mittlerweile einen Status als Hilfs- und Nachhilfelehrer erreicht, so die aktuelle Studie des "Rats für kulturelle Bildung". Daher empfiehlt die Studie den Schulen u.a., auf diesem Feld selbst aktiver zu werden und mehr Videos im Unterricht zum Einsatz bringen, um schulische Inhalte ...
    Anbieter: Rat für kuklturelle Bildung

    Erstellung eines Erklärvideos – Beispiel: Klimawandel

    In dieser Unterrichtseinheit erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler selbstständig Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen (Beispiel: Klimawandel) und erstellen dazu mit einfachen Mitteln ein Erklärvideo. Das Erstellen von Erklärvideos ist selbstverständlich auch auf andere Themen übertragbar.
    Anbieter: Lehrer Online, Eduversum GmbH

    Antisemitismus in der Schule - Erkenntnisstand und Handlungsperspektiven

    Angesichts der zahlreichen in jüngster Zeit beka nnt gewordenen antisemitischen Vorfälle in Schulen ist das Thema „Antisemitismus in der Schule“ öffentlich präsent. Antisemitismus in der Schule ist ein öffentliches Thema, dem sich manche schulische Akteure entziehen möchten. Wenn man sich des Themas nur anlassbezogen und sporadisch, beispielswiese in einer Projektwoche, annimmt, kann man Diskussionen über die Frage vermeiden, ob einzel ne Kolleg(inn)en im eigenen Lehrkörper ...
    Anbieter: Tecnische Universität Berlin, Justus Liebig Universität Giessen

    WDR History App 1933 - 1945

    Sie scheinen ganz nah zu sein, hereingeholt ins Klassenzimmer oder Wohnzimmer wie ein Hologram. Möglich macht dies die neue App des WDR, die damit neue Wege in der Geschichtsvermittlung beschreitet. So kann man die Kriegskinder von einst in jede Räumlichkeit der Wahl setzen und sich ihre Geschichte erzählen lassen. Wie erlebten sie die Angriffe? Bomben, Hunger, Tod, Kälte und schlimmer noch, der Verlust von Familienangehörigen. Den Zuschauern geht dies emotional näher als herkömmliche Dokumentationen. ...
    Anbieter: WDR

    EU-App - Europa in der Tasche

    Mit Blick auf die bevorstehende Europawahl informiert die neue App des Europäischen Parlaments alle Nutzer umfassend über konkrete Aktionen der EU. Sie erklärt, was das Europäische Parlament genau tut. Viele anschauliche Beispiele von EU-Initiativen können nach Thema oder Ort gefiltert und deren Fortschritte verfolgt werden. Die Inhalte sind durchsuchbar, teilbar, in bis zu 24 Sprachen verfügbar und können nach persönlichen Vorgaben geordnet werden.
    Anbieter: Europäische Union

    Citizenship Education - Demokratiebildung in Schulen

    Dieser Online-Kurs möchte Grundkompetenzen wie Urteilsfähigkeit, Analysefähigkeit und Handlungsfähigkeit nahe bringen. Nur wer sich zu politischen Themen eine Meinung bilden kann, kann auch mitgestalten. Dieser Kurs bietet dafür die Informationsgrundlage. Er ist kostenlos und frei zugänglich. Er beinhaltet neun Module mit allem Wissenswerten über demokratische Schulentwicklung, das Zusammenleben in der diversen Gesellschaft, Mitgestaltung durch Engagement und Partizipation und vieles mehr. ...
    Anbieter: Bertelsmann Stiftung

    Spot on - Demokratie auf der Spur

    Spot on ist eine digitale Spurensuche rund um das Thema Demokratie in Niedersachsen. Mit dem Smartphone oder Tablet könnt ihr euch aufmachen, um Orte der Demokratie zu entdecken. Rätsel und Aufgaben, Texte und Videos bieten Anreize, Meinungen zu diskutieren und Standpunkte zu beziehen. Rückt eure Themen ins Rampenlicht und entwickelt mit unserer Unterstützung einen eigenen Spot.
    Anbieter: Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung

    Unterrichten kontroverser Themen

    Zu selten bekommen junge Menschen die Gelegenheit, kontroverse Themen in der Schule zu diskutieren, weil diese als zu anspruchsvoll, zu heikel für den Unterricht betrachtet werden. Das betrifft beispielsweise Themen, die sich mit sexueller Orientierung, religiösem Extremismus, Gewalt gegen Frauen oder Kindesmissbrauch befassen. Die Bearbeitung kontroverser Themen im Unterricht ebenso wie die Bekämpfung von Hassreden stellen herausfordernde Aufgaben für Lehrkräfte dar. Diese Materialien ...
    Anbieter: Europarat

    Was darf Politische Bildung?

    Muss ich als LehrerIn immer neutral und objektiv sein? Geht das überhaupt, ist das wichtig und wünschenswert? Darf und soll ich in einem politischen Konflikt Stellung beziehen? Darf ich SchülerInnen für ihre politische Meinung kritisieren? Darf ich meine SchülerInnen politisch beeinflussen? Diese und weitere spannende Fragen behandelt die Handreichung für den Unterricht in Politischer Bildung.
    Anbieter: Zentrum für politische Bildung Wien

    Demokratie lernen - Wie sich politische Bildung in Zeiten von Digitalisierung und gesellschaftlicher Polarisierung wandeln muss

    Die gesellschaftliche Polarisierung nimmt zu, politische Diskurse verschärfen sich, autoritäre und rechts­populistische Parteien haben Zulauf. Auch die Digitalisierung und die wachsende Rolle sozialer Netzwerke tragen zu einer Polarisierung bei. Was bedeuten diese Entwicklungen für die politische Bildung? Präventive Angebote politischer Bildung stehen vor der Herausforderung, nicht nur als negativ bewertete Entwicklungen zu verhindern, sondern zu gleich alternative positive Gesellschaftsentwürfe ...
    Anbieter: Deutsches Jugendinstitut

    Politik & Unterricht

    "Politik & Unterricht" ist eine Zeitschrift zur Gestaltung des politischen Unterrichts. Sie erscheint vierteljährlich. Jedes Heft enthält Texte und Materialien für Schülerinnen und Schüler sowie einen didaktischen Teil mit unterrichtspraktischen Hinweisen und Zusatzinformationen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    100 Jahre Politische Bildung - Ein Jahrhundert Reichszentrale für Heimatdienst

    Frontdienst - Heimatdienst - politische Bildung. Noch weit entfernt von den heute geltenden Grundsätzen des "Beutelsbacher Konsens" war die Einrichtung zu Anfang ein Instrument der Propaganda im Sinne der Reichsregierung. Aufgabe des Reichsheimatdienstes sei es, eine "staatsbürgerliche Unterweisung sicher zu stellen und das Verständnis und die Urteilsfähigkeit insgesamt allmählich zu heben", so der Richard Strahl, von 1918 bis 1933 Leiter der Reichszentrale. Dieser Aufsatz liefert ...
    Anbieter: Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

    Politische Bildung

    Politische Bildung ist heutzutage weit mehr als Institutionenkunde im Schulunterricht. Als Wissensvermittlung ist sie unabdingbar, um gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Darüber hinaus soll sie aber auch die wachsende Vielfalt gesellschaftlicher Positionen abbilden und Transformationsprozesse reflektieren. Dabei rührt sie an grundlegende Fragen unseres Zusammenlebens, etwa wenn es darum geht, welche Werte wir als wichtig erachten, und wie wir sie immer wieder aufs Neue aushandeln.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Gemeinsam stärker!? - Kooperationen zwischen außerschulischer politische Bildung und Schule

    Wie können außerschulische politische Bildung und Schule zusammen arbeiten? Welche Kooperationen gibt es schon? Welche könnten noch angestoßen werden? Diese Publikation präsentiert ausgewählte Ergebnisse der Arbeit der Transferstelle politische Bildung für die Praxis politischer Bildung.
    Anbieter: Transferstelle politische Bildung


    Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 345

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >


     

    Politische Bildung

     

    Politische Bildung soll die Menschen darin unterstützen, ihr eigenes Verhältnis zum Politischen zu bestimmen. Denn Demokratinnen und Demokraten werden nicht einfach so geboren. Das Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung bietet eine Einführung in das "Making of" politischer Bildung.

     
     
     
     
     

    Transferstelle politische Bildung

     

    Die Transferstelle politische Bildung sammelt aktuelle Informationen über Forschungsarbeiten zu Themenfeldern der politischen Bildung, Analysen der Forschungsergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen für die Praxis.

     
     
     
     
     

    Politische Bildung

     

    Mehr Menschen zu mehr Partizipation zu befähigen und so die Zivilgesellschaft zu fördern, gilt als "Königsziel" politischer Bildung. Eine sich immer wieder neu stellende Herausforderung ist es dabei, auch die gesellschaftlichen Gruppen zu erreichen, die nicht ohnehin schon an Politik und Beteiligung interessiert sind. Doch welche Kompetenzen sind es, die es dafür zu fördern gilt? Und wie und wo ist sie am besten zu vermitteln? Beiträge dazu in der APuZ-Ausgabe "Politische Bildung" der bpb.

     
     
     
     
     

    Politische Bildung in Deutschland

     

    Die politische Bildung steht nach wie vor vor der Herausforderung, gesellschaftliche Wandlungsprozesse zu gestalten. Das Buch "Politische Bildung in Deutschland" aus der Schriftenreihe der bpb beleuchtet Geschichte, Akteure und Strukturen der politischen Bildung in Deutschland und informiert über Grundlagen, Trendwenden, Kontroversen und Zukunftsfähigkeit politischer Bildung.

     
     
     
     
     

    Handbuch politische Bildung

     

    Was sollen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger in einer funktionierenden Demokratie wissen? Wie und warum sollten sie partizipieren? Wie kann man die Fähigkeit und Bereitschaft zur Mitwirkung stärken, ohne zu überrumpeln oder zu manipulieren? Was kann, was muss politische Bildung leisten? All diesen Fragen geht das "Handbuch politische Bildung" der bpb nach.

     
     
     
     
     

    Bundeskongress Politische Bildung - Zeitalter der Partizipation

     

    Auf dem Bundeskongress Politische Bildung in Berlin waren rund 1000 Besucher und hochrangige Vertreter aus Politik und Wissenschaft zu Gast, über den Kongress wurde live berichtet, zum Teil auch mit Videosstreams, die nun zur Verfügung stehen.
    bpb-Präsident Thomas Krüger zieht ein positives Fazit und zeigt sich begeistert von der heutigen Vielfalt möglicher Beteiligungsformen und den zahlreichen Partizipationsprojekten von Trägern, die sich auf dem Bundeskongress vorgestellt haben.

    Ein erstes Fazit

     
     
     
     
     

    Demokratie braucht politische Bildung

     

    Poli­ti­sche Bil­dung leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag für das Gelin­gen von leben­di­ger Demo­kra­tie. Die Trä­ger poli­ti­scher Bil­dung wen­den sich des­halb mit der Unter­schrif­ten­ak­tion Demokratie braucht politische Bildung an die Mit­glie­der der Bun­des­re­gie­rung und an die Abge­ord­ne­ten des Deut­schen Bun­des­tags, um auf die Leis­tun­gen die­ser Bil­dungs­ar­beit auf­merk­sam zu machen und die öffent­li­che Ver­ant­wor­tung für deren Unter­stüt­zung deut­lich zu machen.