Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Fünf Jahre Grün-Rot - Der Bürger im Staat 4/2015

Aus Anlass der Landtagswahl am 13. März 2016 werden in dem Heft in 13 Aufsätzen fünf Jahre grün-roter Regierungsarbeit bilanziert. Im Mittelpunkt steht die Frage, ob mit dem Machtwechsel nach der Landtagswahl 2011 auch ein Politikwechsel in Baden-Württemberg verbunden war. Das Heft bilanziert die Bereiche Schule und Hochschule, Inneres und Justiz, Finanz- und Wirtschaftspolitik, Integrationspolitik, Verkehr und Energie, die Europapolitik sowie die "Politik des Gehörtwerdens", also das Thema "Bürgerbeteiligung".

Inhalt:

Einleitung @

Siegfried Frech/Klaus Detterbeck
Rückblick: Der Machtwechsel 2011 und die politische Bilanz von Grün-Rot

Klaus Detterbeck
Politikwechsel in Baden-Württemberg?
Zum Handlungsspielraum von Landesregierungen im verflochtenen Bundesstaat

Helmar Schöne/Stefan Immerfall
Grün-Rote Bildungspolitik in Baden-Württemberg

Renate Allgöwer
Wissenschafts- und Hochschulpolitik

Rüdiger Soldt
Die Innen- und Rechtspolitik der grün-roten Regierung

Felix Hörisch
Die Finanz- und Wirtschaftspolitik der ersten grün-roten Landesregierung

Sandra Kostner
Integrationspolitik: Neuausrichtung und/oder Kontinuität?

Hans Gebhardt
Verkehr und Energie in Baden-Württemberg

Martin Große Hüttmann
Eine Bilanz der Europapolitik der grün-roten Landesregierung

Matthias Fatke
Die Politik des Gehörtwerdens

Ulrich Eith
Baden-Württembergs Parteiensystem im Wandel

Stefan Hupka
Die Spitzenkandidaten der Landtagswahl 2016 und ihre Parteien

Dieter Roth
Landtagswahl 2016: Prognosen und Szenarien


Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg




Zurück
 

Bilder-Rätsel

 

Im Rahmen unserer Bilder-Rätsel-Serie gilt es zu erraten, was genau auf dem jeweiligen Foto abgebildet ist. Welches Gebäude, Bauwerk, Denkmal etc. ist zu sehen? An welchem Ort steht es? Wann wurde es errichtet? Was gibt es Wissenswertes darüber zu berichten?

Hier das "Bild 12" mit den Fragen sowie das entsprechende Lösungsblatt mit weiterführenden Links zum Downloaden (auch geeignet für den Einsatz in Schulen).

Hier das "Bild 8" mit den Fragen sowie das entsprechende Lösungsblatt mit weiterführenden Links zum Downloaden (auch geeignet für den Einsatz in Schulen).

 
 
 
 
 

Baden-Württemberg-Quiz

 

Bei unserem "Bundesländer-Quiz gilt es Fragen über alle 16 Bundesländer zu beantworten, Die Fragen über Baden-Württemberg lassen sich leichter beantworten, wenn man sich auf den hier verlinkten Seiten umschaut:

1. Welche Tiere sind auf dem Landeswappen abgebildet?

2. Welche ehemalige Deutsche Bundespräsidenten wurden in Baden-Württemberg geboren?

3. Wie nannte man die Kinder früher, die alljährlich im Frühjahr aus den Alpenländern als  „Leiharbeiter“ auf die Bauernhöfe nach Oberschwaben zogen?

4.  Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, das durch eine Volksabstimmung gegründet wurde, Dank welches GG-Artikels?

5. Welches Gemüse wird für die Zubereitung original schwäbischer Maultaschen verwendet?

 
 
 
 
 

Landeskunde BW

 

Die LpB stellt mit diesem Landeskunde-Portal Informationen über Geschichte, Politik, Geographie, Gesellschaft und Kultur des Landes Baden-Württemberg zur Verfügung.

 
 
 
 
 

Demokratie stärken

 

Der Landtag von Baden-Württemberg hat die Landeszentrale für politische Bildung  beauftragt, ein Landesprogramm gegen rechtsextreme, rassistische und antisemitische Gewalt zu entwickleln Das Landesprogramm Demokratie stärken soll bestehende Aktivitäten gegen Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus vernetzen und integrieren und Impulse in alle Bereiche der Gesellschaft geben.

 
 
 
 
 

Servicestelle Friedensbildung

 

Die von der Landeszentrale für politische Bildung betreute Servicestelle Friedensbildung ist Beratungs-, Vernetzungs- und Kontaktstelle für alle Schulen des Landes Baden-Württemberg sowie alle staatlichen, halb- und nicht-staatlichen Akteur_innen aus dem Bereich der Friedensbildung. Ihre Aufgabe ist es, Friedensbildung fächerübergreifend in den Schulen des Landes zu stärken und damit fester in den Bildungsplänen zu verankern als es bisher der Fall ist.